0800 321 START (0800 321 78278)

Beratungsförderung

Lassen Sie sich bezuschussen

Vor der Gründung


Förderung von Qualifizierungen für Existenzgründungen/Unternehmensnachfolgen in Mecklenburg-Vorpommern durch Bildungsschecks (IHK/HWK)

  • Förderung einer individuellen Beratung und Begleitung bei der Existenzgründung
  • Vorlage eines Entwurfes zum Unternehmenskonzept vor der Gründung erforderlich
  • Höhe der Förderung:
  • 80 % der max. Bemessungsgrundlage von 1.000 EUR netto (Studenten 90%)
  • 500 EUR / Tagewerk, max. 2 Tagewerke
  • für Nachfolge max. 4 Tagewerke (2 Bildungsschecks)
  • Anträge können bei den jeweiligen Regionalpartnern (IHK, HWK) gestellt werden

Auch das Land Brandenburg unterstützt die Qualifizierung und Weiterbildung zur Unternehmensgründung. Hier erhält der Gründer z.B. über die Existenzgründerinitiativen Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg oder Deutsche Gründer- Unternehmertage die Möglichkeit, sich Wissen zur Entwicklung des Unternehmenskonzeptes anzueignen.

Nach der Gründung

BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) - Förderung unternehmerischen Know-hows

  • Die seit 2016 gültige Förderung richtet sich an

    • junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
    • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach Gründung (Bestandsunternehmen)
    • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden - unabhängig vom Unternehmensalter - 
      (Unternehmen in Schwierigkeiten)

      Für die jungen Unternehmen und die Bestandsunternehmen sind allgemeine  und spezielle Beratungsschwerpunkte festgeschrieben.

      Unternehmen  in Schwierigkeiten können eine Förderung erhalten für eine Unternehmenssicherungsberatung zur Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

  • Die Höhe des Beratungszuschusses orientiert sich an den maximal förderfähigen Beratungskosten (Bemessungsgrundlage) sowie dem Standort des Unternehmens. Die neuen Bundesländer (ohne Berlin und ohne Region Leipzig) erhalten einen 80%igen Fördersatz.

    Daraus resultierend können junge Unternehmen einen maximalen Zuschuss von 3.200 € erhalten. Bestandsunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten können mit 2.400 € für Beratung bezuschusst werden. Antragsteller und Zuwendungsempfänger ist das Unternehmen.

GSA (Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung) - Förderung von Beratungen bei KMU in Mecklenburg-Vorpommern

  • Förderung von Unternehmensberatungsleistungen zu komplexen Sachverhalten, die die Entwicklung oder Stabilisierung des Unternehmens als Ganzes oder von wesentlichen Teilen des Unternehmens betreffen

    Beratungsinhalte sind zum Beispiel: Beratung zur Finanzierung und Liqiditätssicherung; Optimierung von Enegieeffizienz... Beratung bei der Planung und Umsetzung von Investitioenn bei Wachstumsschüben

  • Höhe der Förderung:

    • bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben der Projektförderung
    • Bemessungsgrundlage max. 900 EUR (netto) / Tagessatz (max. 15 Tagewerke)

  • Beantragung bei der GSA vor Abschluss des Beratervertrages

Weitere Themen

ETL|Startup Magazin

Jetzt das kostenfreie Mag downloaden – Gründerstories und Expertentipps inklusive!

  1. Link zum PDF

Existenzgründerseminare

Schnell anmelden für die Termine 2017 in der Stadt der Wahl!

  1. Hier klicken für mehr Infos!

Kontakt

Ihre zentrale Ansprechpartnerin:

ETL - SCS AG Steuerberatungsgesellschaft
Ute Lehmbeck
Friedrich-Engels-Ring 49
17033 Neubrandenburg